Vous êtes ici : Accueil » Actualités » Reform der Rechtsvorschriften betreffend die Unternehmen in finanziellen (...)

Reform der Rechtsvorschriften betreffend die Unternehmen in finanziellen Schwierigkeiten


22 May 2017

IVERFAHRENS- UND ARBEITSRECHTLICHE AUSWIRKUNGEN

Ordonnance Nr. 2014-326 vom 12.03.2014
Ordonnance Nr. 2014-1088 vom 26.09.2014
Gesetz „Macron“ Nr. 2015-990 vom 06.08.2015
Gesetz Nr. 2016-1547 vom 18.11.2016


Jochen Bauerreis
Partner
Internationales & deutsch-französisches Wirtschaftsrecht

Viviane Ebersold
Avocate


Die Rechtsvorschriften betreffend die Unternehmen in finanziellen Schwierigkeiten sind in den letzten Jahren mehrfach reformiert worden. Die Ordonnance Nr. 2014-326 vom 12.03.2014, die durch die Ordonnance Nr. 2014-1088 vom 26.09.2014 ergänzt worden ist, hat insbesondere in rein verfahrensrechtlicher Hinsicht sowie im Hinblick auf die an einem Insolvenzverfahren beteiligten Personen Auswirkungen gehabt. Darüber hinaus hat das Gesetz „Macron“ Nr. 2015-990 vom 06.09.2015 bestimmte Vorschriften geändert, die die Zuständigkeit der Handelsgerichte sowie arbeitsrechtliche Aspekte des Insolvenzverfahrens betreffen. Schließlich hat das Gesetz Nr. 2016-1547 vom 18.11.2016 über die Modernisierung der Justiz des 21. Jahrhunderts nochmals bestimmte Vorschriften im Zusammenhang mit Unternehmen in finanziellen Schwierigkeiten angepasst.